Das Angebot des Energiereferats
Das kostenfreie Beratungsangebot für WEG in Frankfurt
Foto Frankfurt Skyline bei Nacht © Eisenhans - Fotolia.com #66913961

 

Frankfurts Klimaziele und die energetischen Sanierung von WEG

Die Bundesregierung hat sich die Erreichung eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands für das Jahr 2050 zum Ziel gesetzt. Auch die Stadt Frankfurt am Main hat sich in seinem „Masterplan 100 % Klimaschutz“ große Ziele gesteckt: So soll der Energiebedarf Frankfurts bis 2050 um die Hälfte reduziert und der verbleibende Verbrauch vollständig aus erneuerbaren Energien erreicht werden. Es gilt als allgemein anerkannt, dass diese Ziele ohne maßgebliche Senkungen des Energieverbrauchs kaum erreichbar sind. Angesichts des Energieverbrauchs im Gebäudesektor, gilt die sog. „Wärmewende“ im Gebäudesektor als zentral wichtig, auch für das Energiereferat der Stadt Frankfurt.

Damit im Gebäudebestand Frankfurts und Deutschlands bis 2050 möglichst keine fossilen Energien mehr genutzt werden, sind umfangreiche energetische Sanierungen in allen Gebäudetypen notwendig. Viel Sanierungspotential besteht im Geschosswohnungsbau und dort vor allen in Gebäuden von WEG. Von den rund 750.000 Einwohnern Frankfurts leben schätzungsweise ca. 200.000 Bürger in WEG.

Das kostenfreie Beratungsangebot des Energiereferats

Zur Unterstützung von WEG bei der komplexen Thematik der energetischen Sanierung begleitet das Energiereferat Frankfurter WEG kostenfrei und neutral bei allen Schritten der energetischen Sanierung ihrer Liegenschaft.  Diese Aktivitäten werden unter dem Begriff „Masterplan SanierungsWEGweiser“ gebündelt. Der Masterplan SanierungsWEGweiser stellt einen detaillierten Plan dar, wie das Energiereferat der Stadt Frankfurt WEG dabei begleitet, ihr Gebäude energetisch zu sanieren. Da diese Unterstützung den vollständigen Prozess vom ersten Kontakt über die Begleitung bei der Beauftragung eines externen Energieberaters durch die WEG bis zur Abnahme der beauftragten Bauleistungen umfasst und damit die üblichen Energieberatungen ergänzt, wird dieser als „Masterplan“ bezeichnet.

 

Die verschiedenen Beratungsangebote des Energiereferats sind auf die spezifischen Bedürfnisse von WEG zugeschnitten. Auch Hausverwaltungen und Energieberater profitieren von unserem Angebot. Unser Angebot umfasst vier kostenfreie Beratungsmodule, die auch unabhängig voneinander genutzt werden können:

  • In der Analysephase namens „START“ wird auf Basis der von der WEG zur Verfügung gestellten Dokumente und einer Ortsbegehung durch einen Energieberater des Energiereferats und/oder seines Subpartners Energiepunkt der Gebäudezustand erfasst und die energetischen Sanierungsmöglichkeiten und Energieeinsparpotentiale der Liegenschaft im Rahmen der sogenannten „WEG-Energieanalyse“ schriftlich aufbereitet.  
  • In der Entscheidungsphase „MOTIVATION“ bietet das Energiereferat an, die Ergebnisse der WEG-Energieanalyse der Eigentümerversammlung vorzustellen und die Hausverwaltung in technischen, rechtlichen oder Finanzierungsfragen zu beraten. Hat die WEG-Energieanalyse Potenziale identifiziert, kann das Energiereferat WEG und ihre Verwaltungen bei Wunsch dabei unterstützen, einen Vorbereitungsbeschluss für die Beauftragung einer – dann kostenpflichtigen – Energieberatung durch einen gewerblichen Energieberater zu erstellen. So kann vor der Ausgabe von Mitteln sichergestellt werden, dass entsprechende Potenziale die Beauftragung eines Energieberaters rechtfertigen.
  • Hat sich die WEG grundsätzlich auf die Beauftragung eines Energieberaters geeinigt, bietet das Energiereferat in der Planungsphase „KOORDINATION“ an, eine WEG bei der Festlegung empfehlenswerter Inhalte an die Energieberatung sowie bei der konkreten Beauftragung eines Energieberaters zu unterstützen, damit sichergestellt wird, dass die Interessen der Eigentümer in der Analyse sowie den Ergebnissen des Energieberaters auch tatsächlich bestmöglich Berücksichtigung finden.
  • Hat die WEG einen Entschluss zur Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen gefasst, begleitet das Energiereferat die WEG in der Umsetzungsphase „BEGLEITUNG“. Die Unterstützung umfasst das Einholen von Angeboten von Bauleistungen und deren Bewertung, Hilfestellung bei der Abnahme von Bauleistungen und die Beratung bei der Inbetriebnahme neuer Haustechnik. Zur möglichst präzisen Feststellung der Verbräuche und zur Bestimmung der Einsparungen bietet das Energiereferat grundsätzlich an, kostenlos Wärmemengenzähler zur Verfügung zu stellen. Auf Wunsch kann das Sanierungsprojekt auch als gutes Beispiel für vergleichbare Objekte dokumentiert werden.

 

Weitere Inhalte und Details zur Beratung des Energiereferats und seines Subpartners sind über das Dokument „Masterplan SanierungsWEGweiser“ aufrufbar.

Bei Interesse an einer Beratung oder Fragen zu den dargestellten Inhalten freuen wir uns über Nachrichten, entweder über das dargestellte Kontaktformular oder per E-Mail an sanierungsWEGweiser@stadt-frankfurt.de

Sie vermuten Potenziale in Ihrer WEG? So gehen Sie vor:

  1. Der Beirat oder die Verwaltung einer WEG beauftragen das Energiereferat mit der Beratung.
  2. Wir erfassen mit ihnen gemeinsam die Rahmendaten des Gebäudes.
  3. Wir organisieren einen Termin zur Orts-Begehung.
  4. Sie erhalten einen Bericht mit Ergebnissen unsere Erstanalyse und Handlungsempfehlungen.
  5. Auf Wunsch stellen wir diese auf der Eigentümerversammlung vor.
  6. Auf Wunsch helfen wir Ihnen gerne bei der Vorbereitung der Beschlussvorlage oder beraten Sie bei technischen, prozessualen oder anderen Fragen.

 

Für Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Ansprechpartner für Eigentümer:

Jonas Geissler
+49 (0)69 212 39184
+49 (0)69 212 39 472
Email: sanierungsWEGweiser@stadt-frankfurt.de

 

Ansprechpartner für Anbieter von Sanierungsdienstleistungen bei WEG:

Marc Dauner
+49 (0)69 213 84112
Email: info@energiepunkt-frankfurt.de
www.energiepunkt-frankfurt.de